ÜBER MICH UND "BUSSARDFLUG" ...

 

 " I run through life and I rush through faith

with a flame in my heart, to set fire to the mind. "

PROJECT PITCHFORK - ' Mute Spectators '

 

 

 Die naturspirituelle Internetseite "BUSSARDFLUG" ist ein Vermächtnis von Wissen und die Manifestation meines Lebenswerks als Ethnologin, Autorin und Künstlerin.

 

Diese HP wurde in jahrelanger idealistischer Arbeit von mir alleine erstellt - basierend auf meinem damaligen Bedürfnis, mich mit anderen Menschen über Naturspiritualität und ihre vielen verschiedenen Aspekte auszutauschen und mich von anderen Sichtweisen inspirieren zu lassen, um selbst immer weiter und immer anders hinter den Horizont dessen blicken zu können, das mir bereits bekannt war.

"BUSSARDFLUG" ist als Möglichkeit gedacht, mein Wissen, das in gut 18 Jahren intensiver Beschäftigung mit Naturspiritualität und vielen ihrer verschiedenen Aspekte erarbeitet, gesammelt und gelebt wude, zu reflektieren, zu teilen und zu bewahren. Meine HP soll als eine Quelle der Information und Inspiration für Menschen dienen, die auf der Suche nach Naturspiritualität sind, auch wenn ich selbst es inzwischen bevorzuge, für mich zu bleiben - nicht allein, sondern "all-ein", verbunden mit der Quelle aller Kraft.

Auf diese Weise weiterhin mit meinem Wissen und meiner Kunst in die Welt zu gehen, ist meine Art, mich für das zu bedanken, womit mir Natur und Naturspiritualität meine Existenz bereichern - denn all dies ermöglicht es mir, Geben zu können, wenn ich das tun will. Meine Arbeit ist für Suchende gedacht, die, so wie ich, anspruchsvoll, nachdenkend und reflektiert, aber auch künstlerisch und kreativ, Naturspiritualität lernen, leben und allen Seiten der Natur nahe sind, den "hellen" wie den "dunklen". In Rückwirkung ermöglicht mir meine HP inzwischen meine Existenz als Ethnologin, Autorin und naturspirituelle Künstlerin.

 

Mein Lebenswerk "BUSSARDFLUG" hat seit seinem Beginn, zusammen mit mir, auch viele Erfahrungen durchlebt, welche oft sehr eigen waren und welchen persönliche Entscheidungen folgten. Aus diesem Grund hat meine HP auch eine lange Phase der vollkommenen Distanz hinter sich, während der alles, das war, von mir ausgelöscht und neu erschaffen wurde. Ich folge deswegen einem naturspirituellen Pfad, der auch die Dunkelheit der Natur und der eigenen Seele verehrt; ein Pfad, der diese Dunkelheit bewusst und ehrlich als Quelle von Kraft und Stärke, Inspiration und Kreativität sowie von stetiger Transformation und Neuerschaffung anerkennt und mit Freude ihre Qualitäten erfährt. Denn aus naturspiritueller Sicht fordert nur die Dunkelheit wirklich den Wandel, vereint alles in sich, vermag folglich alles - besonders das (eigene) Licht und die wahre Stärke - zu offenbaren und führt so zur Vollendung. Alles kommt und geht, es ist ein ewiger Kreis:

Ich kann vernichten und erschaffen... ich kann existieren... allein zu meinem Vergnügen...

 

 

 

Der Totemvogel meiner Seele, der meinem Werk seinen Namen gibt und der für mich seit jeher die Botschaften aus der spirituellen Welt mit sich trägt, wird in meinem Logo von der schwarzen Mondphase und der Tollkirsche als Symbolpflanze der dunklen Naturspiritualität begleitet.

 

 

 

 

In "dieser Welt" bin ich Exzentrikerin, Ethnologin und Ethnobotanikerin, freiberufliche Autorin und Künstlerin. Aber ich distanziere mich bewusst davon, mich selbst, wie es in der 'Szene' inzwischen üblich geworden ist, der Anerkennung wegen mit gefragt gewordenen 'Titeln' oder "Benennungen" zu versehen.

Ich gehöre auch keinen entsprechenden Gruppierungen an und ordne mich solchen nicht unter, denn ich brauche sie nicht und ich diene nicht ihrem Nutzen, ich bleibe frei.

 

Ich BIN - ich trage viele Aspekte in mir und gehöre doch nirgendwo hin... Meine Existenz in dieser Welt begann 1985 zum Jahreskreisfest 'Imbolc', zu einer Zeit also, in der Licht und Dunkelheit das manifestieren, was ich heute in meinem naturspirituellem Wissen und Leben zum Ausdruck bringe.

 

 

Ich habe mich als Ethnologin und Autorin, zusammen mit meinen persönlichen Interessen und fachlichen Bildungsbereichen, auf Themen wie Schamanismus und Neo-Schamanismus, Naturspiritualität und Naturverehrung, Geomantie, Tiere und Tierkulte, Jagd, Ethnobotanik, Räucherkultur und Räucherwerk, Pflanzenheilkunde, Steinheilkunde und Kristalle, altes Wissen, magische und okkulte Praktiken, Hexentum sowie Heidentum, also ur-europäische Traditionen, spezialisiert. Schließlich auch klassisch im Studium an der Universität, andererseits schon viele Jahre davor über lebenslange intensive autodidaktische Fortbildung durch Literatur, eigene Forschung und Recherche, durch praktische Erfahrungen und Erleben oder zeitweilige Korrespondenz mit Gleichgesinnten. Das wertvollste Wissen geben mir jedoch die Natur selbst und all ihre Wesenheiten, sie zeigen mir jeden Tag, dass alles in dieser Welt auch einen tieferen Sinn hat.

 

Ehrenamtliche Tätigkeit im Naturschutz begleitete in meiner Jugend meine erste Zuwendung zur Naturspiritualität. Auch das eine oder andere Seminar habe ich über die Jahre aus Interesse besucht. Ich habe ferner verschiedene Fortbildungen und Sachkundeprüfungen abgelegt, die mich in unserem Land - so wie es nun einmal gefordert wird - auch für das qualifizieren, was ich tue. Insbesondere sind hier die Jägerprüfung, die Falknerprüfung und der Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel ("Kräuterschein") der Handelskammer zu nennen. Als Magisterarbeit im Fach der Ethnologie an der Universität Heidelberg habe ich eine Feldforschung über den heutigen Gebrauch von Räucherwerk und seine Hintergründe in unserer eigenen Kultur durchgeführt.

 

Vielmehr als all die Theorie ist aber die "echte", gelebte Naturspiritualität mein Gebiet...

"the real thing " - so dass ich Naturspiritualität in vielerlei Hinsicht

alltäglich in meinem Leben manifestiere. Meine Zeit verbringe ich, außer ich bin existenziell von meiner Arbeit als Ethnologin, Autorin und Künstlerin gefordert, zurückgezogen und distanziert in der Natur. Meistens auf langen Wanderungen in beseelten Wäldern und an besonderen, für mich heiligen Orten, an denen ich zu mir selbst und zu den Kräften der Natur finden kann.

Außerdem bin ich aktive Jägerin, somit auch oft weit in diesem Land unterwegs - immer in enger Beziehung zu dem, das ich verehre, aber auch zu dem, wovon ich lebe.

Im Sommerhalbjahr widme ich mich in der Natur und in meinem Garten den verschiedenen Pflanzen mit naturspirituellen Bedeutungen und kultiviere oder sammle sie selbst für meine Rezepturen.

Dagegen beschäftige ich mich in der von mir bevorzugten dunklen Jahreszeit, zu meiner eigenen Weiterbildung auf allen Ebenen, aktiv mit Räucherwerk, Steinen und Kristallen, Ritualarbeit, kreativen, künstlerischen und kunsthandwerklichen Tätigkeiten aller Art, mit Literatur, Musik zur Inspiration, Schreibarbeit, Fotografie und Ideen für meine HP, die ich verwirklichen möchte, ebenso wie meine eigenen persönlichen Wünsche. Mein Leben folgt eng dem Lauf des Jahreskreises und ich habe mich dazu entschieden, es nur noch meiner Naturspiritualität und meinem persönlichen Pfad zu widmen... In meiner Kunst findet all das Ausdruck, was mich fasziniert oder begeistert, was mich führt und worin ich Naturspiritualität und die ewigen Kräfte der Natur wahrnehmen kann.

 

Meine HP und meine Arbeit sollen als kleiner Teil des Ganzen naturspirituelles Wissen bewahren und weitergeben, welches diese vergessenen und immer sehnlicher gesuchten Pfade öffnen kann...

 

 

Naturspiritualität Ritual

Meine Wahrnehmung ist naturspirituell, seitdem ich in dieser Welt existiere. Schon immer war mir bewusst, dass meine Seele in jedem Atemzug und jedem Schritt mit etwas in der Natur in Resonanz tritt, das über die sichtbaren Manifestationen weit hinausgeht und mit Worten in seinem tiefsten Sinn niemals angemessen beschrieben werden kann.

So waren und sind die Natur, zusammen mit allen ihren beseelten Schöpfungen und Wesenheiten, meine Lehrmeister, sowohl die "lichtvollen" als auch die "finsteren". Sie begleiten mich bereits mein ganzes Leben lang und sie haben mich vom Beginn meines Lebens an berufen. Ich bin ihnen für das Wissen und alle Erfahrungen, sowie für den Platz und den Status, den sie mir dadurch verleihen, dass ich mit ihren vielfältigen transzendenten Kräften auf verschiedene Weise in meinem Leben arbeiten darf und Antworten von ihnen bekomme, zutiefst dankbar. Es ist Segen, es ist Sein. 

 

Es ist aber auch ein Opfer, denn alles auf dieser Welt hat seinen Preis und er ist hoch, so dass ich tief in die Finsternis geblickt habe und dort erkennen durfte, was wichtig ist und was bleibt - nicht aber, ohne davon gezeichnet worden zu sein. Deswegen unterscheidet sich "BUSSARDFLUG" ganz bewusst...

 

Ich gehe nahe an den Grenzen vieler Aspekte und ich gehe allein... Ich komme und ich gehe...

Deswegen lautet mein spiritueller Name und Künstlername *BlackMoonVagabond *, meinem Wesen entsprechend... Die Essenz meiner Existenz ist die Freiheit, der Natur und ihren Heiligtümern auf meine persönliche naturspirituelle und künstlerische Weise zu folgen, selbst immer weiter zu lernen, zu forschen und als Autorin zu lehren oder als Künstlerin und in meiner Ausbildung zwischen den Welten zu vermitteln, sowie mein Potenzial und meine Träume zu verwirklichen - zusammen mit der gelebten Manifestation des ewigen Wechselspiels von Licht und Dunkelheit.

 

 

" Deep forest is my sacred place to rest

Nature, my Master of life and death

When the otherworld is calling

into visions I am falling

and I will see ...

 

Hunter's Hail, ritual and spell

I know all old wisdom well

burning nightshade's fruits and flowers

summoning ancient and secret powers. "

 

(...)

 ' The Black Hunters's Spell '

- Sommersonnenwende 2017 -

 

*Black Moon Vagabond  *